Mit Geld kannst Du Ablenkung kaufen, aber kein Glück!

Mit Geld kannst Du eine Menge Ablenkung kaufen, aber kein Glück, keine Zufriedenheit, kein anhaltendes Wohlgefühl und vor allem keinen tieferen Sinn!

geldspiel ums glueck

Typisch für unsere Zeit:
Die Fixierung auf Geld und Rendite als vermeintliche Quelle für Glück und Zufriedenheit und scheinbar wichtiger Sinn menschlicher Tätigkeit

Weiterführend vom Artikel „Warum die Anbetung des Mammon nicht wirklich Glück erzeugt und Sinn verleiht“ und inspiriert durch eine alte chinesische Weisheit möchte ich ein paar weitere Denkanstöße zum Thema Glück und Geld geben:

  • Mit Geld kannst Du GRUND und HAUS kaufen, aber keine HEIMAT.
  • Mit Geld kannst Du RAUM kaufen, aber keine FREIHEIT.
  • Mit Geld kannst Du WAFFEN und ARMEEN kaufen, aber keinen FRIEDEN.
  • Mit Geld kannst Du MACHT und KONTROLLE kaufen, aber keine INNERE SICHERHEIT.
Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld (und Aktien, Zinsen, Rendite, Gold, Diamanten, Schmuck etc.) nicht essen kann!
angeblich den Cree-Indianern zugeschrieben…
…oder doch eher von Greenpeace?
  • Mit Geld kannst Du einen fetten SUV (sprich: es-ju-wi = Geländewagen) kaufen, aber keine INNERE GRÖSSE, RAUM, SICHERHEIT oder WEITBLICK.
  • Mit Geld kannst Du eine UHR kaufen, aber keine LEBENSZEIT.
  • Mit Geld kannst Du PARFUM kaufen, aber keine authentische SYMPATHIE.

„Diese Welt, dachte ich, wäre kaum auszuhalten. Aber diese Welt, in der unaufhörlich nach Glück gestrebt wird, die voll ist von Glücks-Offerten, lauter Glücksartikeln zu Tagespreisen und von erster Marke, Glück durch Nagelpflege und Klangmöbel, Glück durch Busen, Ventilation und Vitamine, durch Wunscherfüllungen, Rasierwasser und seelische Entschlackung – sie läßt sich ertragen von einem Augenblick an, in dem man den Wahn besiegt hat, des Morgens müsse ein Glück neben der Uhr auf dem Tisch liegen.“
(Gerd Gaiser; Quelle 13)

  • Mit Geld kannst Du HAUSHALTSPERSONAL kaufen, aber keine INNERE ORDNUNG.
  • Mit Geld kannst Du ein BUCH oder auch EXPERTEN und WISSENSCHAFTLER kaufen, aber keine ERFAHRUNG, WEISHEIT oder WAHRHEIT.
  • Mit Geld kannst Du SYMPTOMUNTERDRÜCKENDE „HEILMITTEL“ kaufen, aber keine HEILUNG.
  • Mit Geld kannst Du BERUHIGUNGSMITTEL kaufen, aber keine GELASSENHEIT und AUSGEGLICHENHEIT.
  • Mit Geld kannst Du AUFPUTSCHMITTEL kaufen, aber keine ECHTE LEBENDIGKEIT und LEBENSFREUDE.
  • Mit Geld kannst Du ANITDEPRESSIVA kaufen, aber keine SELBSTLIEBE.
  • Mit Geld kannst Du POTENZPILLEN kaufen, aber keine echte VITALKRAFT.
  • Mit Geld kannst du TRAUBENZUCKER, KOFFEIN- oder GINKGO-PILLEN kaufen, aber keine echte GEISTESKRAFT.
  • Mit Geld kannst Du STATUSSYMBOLE kaufen, aber keinen SELBSTWERT.
  • Mit Geld kannst Du MARKETING kaufen, aber keine INTEGRITÄT und AUTHENTIZITÄT.
  • Mit Geld kannst Du KOMÖDIEN und LACHSÄCKE kaufen, aber keine (LEBENS)FREUDE.
  • Mit Geld kannst Du KABARETT-TICKETS kaufen, aber keine VERÄNDERUNG DEINER INNEREN HALTUNG und BESTEHENDER MISSSTÄNDE.
  • Mit Geld kannst Du KÜNSTLICHE GELENKE kaufen, aber keine INNERE BEWEGLICHKEIT und FLEXIBILITÄT.
  • Mit Geld kannst Du BLUT oder ORGANE kaufen, aber kein LEBEN.
  • Mit Geld kannst Du DROGEN kaufen, aber keine HEILE WELT und auch keine ECHTE ALTERNATIVE ZUM HIER UND JETZT.
  • Mit Geld kannst Du eine POSITION erkaufen, aber keinen ECHTEN RESPEKT, keine ECHTE WERTSCHÄTZUNG FÜR DEINE PERSON.
  • Mit Geld kannst Du SILIKONBUSEN, SCHLAUCHBOOTLIPPEN, SCHÖNHEITSOPERATIONEN oder auch SEX kaufen, aber keine LIEBE.

Wenn du einen Menschen glücklich machen willst, dann füge nichts seinem Reichtum hinzu, sondern nimm ihm einige von seinen Wünschen.
(Epikur von Samos)

  • Mit Geld kannst Du ANTI-AGING, HAUTSTRAFFUNG und FALTENREDUKTION erkaufen, aber keine ACHTUNG VOR DEM LAUF DES LEBENS, keinen RESPEKT VOR DEM ALTER und keine ANGSTFREIHEIT VOR DEM TOD.
  • Mit Geld kannst Du SCHUTZKLEIDUNG oder AUFPASSER kaufen, aber keine ACHTSAMKEIT.
  • Mit Geld kannst Du SCHOKOLADE kaufen, aber keine GUTEN GEFÜHLE, NÄHRENDE GEBORGENHEIT und WÄRME.
  • Mit Geld kannst Du SELBSTERFAHRUNGSWORKSHOPS kaufen, aber keine ENTWICKLUNGSFÖRDERNDE HALTUNG und HANDLUNG.
  • Mit Geld kannst Du HANDYS kaufen, aber keine wirkliche KOMMUNIKATIONS- und VERBINDUNGSFÄHIGKEIT.
  • Mit Geld kannst Du DEVOTIONALIEN kaufen, aber keine GELEBTE SPIRITUALITÄT.
  • Mit Geld kannst Du MENSCHEN kaufen, aber keine ECHTEN FREUNDE.
  • Mit Geld kannst Du HÜLLEN und FORMEN kaufen, aber keine INHALTE.
  • Mit Geld kannst Du HABEN und SCHEIN kaufen, aber kein SEIN!
  • Mit Geld kannst Du eine Menge

    ABLENKUNG, ZERSTREUUNG

    und ZEITVERTREIB

    in dieser Welt kaufen, aber kein

    DAUERHAFTES GLÜCK

    und was noch viel wichtiger ist:

    SINN IM LEBEN!

Lesen Sie auch: Warum die Anbetung des Mammon nicht wirklich Glück erzeugt und Sinn verleiht Geld & Besitz = Glück & Zufriedenheit?

Literatur zum Thema:

Wilhelm Schmid: „Glück – Alles, was Sie darüber wissen müssen, und warum es nicht das Wichtigste im Leben ist“ → Sehr empfehlenswert!
Michale Argyle: „The psychology of happiness“ oder „The psychology of money“
Erich Fromm: „Haben oder Sein“ → Sehr empfehlenswert!

©2014 Heilpraktiker Dieter Wolf in München: Bei Interesse an einer Behandlung mit Klassischer Homöopathie und/oder einer psychologischen Lebensberatung kontaktieren Sie mich unter 089 55279888.

Kommentare (3)

Füge einen Kommentar hinzu!
  1. 16. Mai 2015
    Hallo Herr Wolf, sehr nachdenkliche Worte, aber ohne Geld kann man sich auch keine Behandlung bei Ihnen leisten. Viele Menschen wären weniger krank, wenn sie mehr Geld hätten. Geldmangel verursacht jede Menge Stress, was wiederum Krankheit begünstigt. Man muss auch hier alles ganzheitlich betrachten. Viele Menschen würden sich auch gern besser ernähren, aber alles ist eine Frage des GELDES. Die meisten Unglücklichen sind die Leute, die noch nie Geldnöte hatten. Man muss alles nicht als selbstverständlich betrachten und für alles dankbar sein, auch für ganz banale Dinge. lg
    • 18. Mai 2015
      Liebe Frau Bekesi, da haben Sie wohl auch recht. Wenn die Geldmittel in unserer Gesellschaft etwas gleichmäßiger verteilt wären, wäre zumindest Stress infolge Geldmangel reduziert. Die Idee eines "bedingungslosen Grundeinkommens" geht in diese Richtung und wird von mir unterstützt. Der Artikel richtet sich an Menschen, die genug finanzielle Mittel haben, um alle Grundbedürfnisse zu befriedigen, aber auf der materiellen Ebene infolge anhaltender Unzufriedenheit nach noch mehr Materiellem streben, anstatt ihre Aufmerksamkeit mehr nach innen zu lenken, wo die Lösung des Problems aus meiner Sicht liegt. LG
      • 26. Juli 2015
        Hallo Herr Wolf, ich wollte Ihnen für ihre tolle Seite danken! Ich komme selber aus einer finanziell wohlhabenden Familie und kann ihre Worte nur bestätigen! Ich selber (21 J.) habe nicht viel Geld oder gar Besitz. Doch nach langen und mehreren Suchtproblemen und burn-outs (2x) kann ich sagen, ich habe zwar lange an dem "Guten Wolf" festgehalten, doch suchte ich immer "das Böse" (im Aussen), um den inneren "Bösen Wolf" verstehen zu können. Doch merkte ich, ich muss zu mir selbst finden, wo ich mich gerade befinde. Spirituell war ich schon immer ein bisschen, doch schämte ich mich dafür, aber Sie haben mir heute geholfen daran festzuhalten! Ying und Yang, ich danke Ihnen von ganzen Herzen! Ich wünsche Ihnen Alles Gute!