Stoppt Laborneubauten für Tierversuche in München!

Unterzeichnet die Online-Petition der Ärzte gegen Tierversuche in München!

Nein zu Tierversuchen, ja zum Respekt von Lebewesen durch die wissenschaftliche Forschung!

München ist bereits jetzt eine der schlimmsten Tierversuchshochburgen in Deutschland und Bayern belegt im Bundesländervergleich einen Spitzenplatz in der Negativrangliste zu Tierversuchen. Dennoch setzt das Land weiterhin auf altertümliche, ethisch inakzeptable und wissenschaftlich irreführende tierexperimentelle Forschung. Unter dem Vorwand des medizinischen Fortschritts sollen in München in zwei neuen Tierversuchslabors noch mehr Tiere zum angeblichen Wohle des Menschen leiden und sterben.

Quelle YouTube / Produktion: www.enigmation.de im Auftrag von Ärzte gegen Tierversuche e.V.

Am Klinikum rechts der Isar der TU München ist ein aus öffentlichen Geldern finanzierter 50 Millionen Euro teurer Bau mit 6.000 Käfigen für bis zu 37.000 Tiere geplant. Unter dem Deckmantel der Krebsforschung sollen hier vor allem genmanipulierte Mäuse für fragwürdige Versuche missbraucht werden.

Im bereits im Bau befindlichen BioMedizinischen Zentrum auf dem Campus der LMU München in Großhadern/Martinsried entsteht eine Tierhaltung mit allein 9.000 Käfigen für 54.000 Mäuse und andere Nagetiere. 125 Millionen Euro unserer Steuergelder werden hierfür verschwendet.

Nein zu Tierversuchen und Steuergeldverschwendung, ja zum Respekt von Lebewesen durch die wissenschaftliche Forschung!

Mit meiner Teilnahme an der Online-Petition protestiere ich gegen den Neubau dieser Tierversuchslabore in München und fordere eine rein tierversuchsfreie Medizin und Forschung!

→ Erst zur ganzen Kampagne
→ oder direkt zur Online-Petition

Dieser Kampagne schließe ich mich als Klassischer Homöopath in München gerne an und bitte Sie, die Petition zu zeichnen.

Info: Die Kampagne wird organisiert von „Ärzte gegen Tierversuche e.V.“ – Für eine moderne, tierversuchsfreie Wissenschaft.