Jan 2

Beispiel einer psychosomatischen Behandlung

Lieber etwas „körperlich-materiell Greifbares“ als etwas „psychisch oder seelisch Ungreifbares“ Es trägt zur Verstärkung und Fixierung der auf Körpersymptome orientierten Sichtweise der Medizin bei, dass – nachvollziehbar für die meisten Patienten, wie auch für viele Ärzte und Heilpraktiker – eine „greifbare und handfeste“ körperliche Erkrankung immer noch einfacher zu akzeptieren ist, als „ungreifbare und schwammige“ […]